Litecoin

Litecoin
5 (100%) 1 vote

Die Erklärung zu Litecoin:

Das Litecoin System ist technisch fast identisch umgesetzt wie das Bitcoin-System. Die Erstellung und Übertragung von Litecoins basiert auf einem Open Source Verschlüsselungsprotokoll und wird somit auch nicht wie Bitcoin zentral gesteuert.

Ein Peer-to-Peer-Netzwerk ähnlich jenem von Bitcoin verwaltet alle Transaktionen, Bilanzen und Ausgaben. Litecoins werden erstellt, indem basierend auf einer kryptologischen Hashfunktion Blöcke generiert werden. Dieser laufende Prozess, in dem es gilt, einen Hash zu finden, wird auch Mining (schürfen) genannt. Die Rate, mit der Litecoins generiert werden, bildet eine geometrische Reihe und halbiert sich alle 4 Jahre, bis eine vordefinierte Gesamtmenge von Litecoins erreicht ist. Litecoins können, wie Bitcoins, einzeln auf nur einem Computer, für eine Person oder verteilt auf mehreren Systemen, die mehreren Personen gehören, in sogenannte Gruppen erzeugt werden.

Wie bei auch Bitcoin kann jedes Litecoin in 100.000.000 kleinere Einheiten unterteilt werden.

Litecoins können sowohl in Fiatgeld als auch in Bitcoins umgetauscht werden, was meist über Online-Börsen abgewickelt wird.

Rückbuchbare Transaktionen werden eher selten verwendet, um Litecoins zu kaufen, da Transaktionen mit Litecoins irreversibel sind und somit die Gefahr der ungewünschten Rückbuchung, sogenannter Chargebacks, bestehen.

Icon: Symbol: Start: Marktkapitalisierung: Aktueller Kurs / Chart
Litecoin icon LTC 2011 12 Mrd USD

Die virtuellen Geldeinheiten werden dezentral in einem Rechnernetz geschöpft und verwaltet. Dieses Netzwerk wird aus Teilnehmern gebildet, die einen Bitcoin-Client ausführen und sich über das Internet miteinander verbinden. Der Bitcoin-Client verwaltet eine digitale Brieftasche (Wallet). Zudem existieren Online-Dienste, die anbieten, die digitalen Brieftaschen der Nutzer zu verwalten. Das persönliche Wallet enthält kryptographische Schlüssel, um Zahlungen zu autorisieren.

Litecoin wallet

Vereinfacht betrachtet werden Bitcoins elektronisch zwischen den Teilnehmern nur getauscht. Ihr Besitz wird durch den Besitz kryptographischer Schlüssel nachgewiesen. Jede Transaktion von Geldeinheiten wird mit einer digitalen Signatur versehen und in einer öffentlichen, vom gesamten Netzwerk betriebenen Datenbank, der Blockchain, aufgezeichnet.

Litecoin Kaufen, Verkaufen oder Schürfen

Anbieter Kaufen Verkaufen Spekulation Mining / Schürfen
Litebit Ja Ja Nein Nein
Yobit Ja Ja Nein Nein
Bitcoin.de Ja Ja Nein Nein
Coinbase Ja Ja Nein Nein
eToro CFD Service*
*Your capital is at risk
Nein Nein Ja Nein
Plus500 CFD Service*
*Your capital is at risk
Nein Nein Ja Nein
Hashflare.io Nein Nein Nein Ja
Genesis Mining Nein Nein Nein Ja

Hinweis und Entstehung der Währung


Cryptowährungen sind Internet Währungen mit einem dezentralen Aufbau. Sie beruhen auf Netzwerken, in denen alle Informationen untereinander getauscht werden. Transaktionen werden sicher gespeichert und öffentlich verarbeitet. Die Währungen ermöglichen eine bargeldlose Bezahlung. Sie werden im Gegensatz zu den herkömmlichen Märkten wie Devisen, Aktien oder Anleihen durchgängig gehandelt. Zu den bekanntesten kryptischen Währungen zählen Ethereum oder Bitcoin Cash.

Das System hinter den digitalen Währungen stammt schon aus dem Jahr 1998, als Wei Dai den ersten Grundgedanken formulierte. Der Begriff Kryptographie bezeichnet die Wissenschaft Informationen bzw. Daten zu verschlüsseln und zu schützen. Kryptowährungen sollten eine Reaktion auf das klassische Bankensystem sein. Bis die Idee umgesetzt wurde vergingen mehrere Jahre. Satoshi Nakamato griff sie auf und veröffentlichte im Jahre 2008 das Peer-to-Peer Electronic Cash System. Ein Bezahlsystem, das von Person zu Person funktioniert, ohne das eine Bank zwischengestaltet wird.

Die Verschlüsselung von Kryptowährungen

Eine Verschlüsselung auf allen Ebenen ist die ganze Basis von digitalen Währungen. Die Werte sind durch die stringente Anwendung von Kryptografie abgesichert. Jede Transaktion wird in einem Datenblock zusammengeführt und an eine Blockchain angehängt. Die Blockchain ist durch die kryptographische Verkettung gegen spätere Manipulation gesichert.Auf zahlreichen Handelsplattformen wie zB. etoro können Bitcoin und Co gehandelt werden. Für ihren Besitz wird eine entsprechende Zahlungsstelle benötigt. Mit dieser virtuellen Brieftasche (Wallet) kann man das Kryptogeld versenden und auch empfangen. Die Grundlage einer Wallet besteht in einem öffentlichen und privaten sicheren Schlüssel. Neben der Möglichkeit Kryptowährungen zu einem aktuellen Kurs über spezielle Börsen zu kaufen und handeln, besteht auch die Möglichkeit durch das Mining neue Coins zu erschaffen.